Alexander Deubl: LOVE OVER GOLD

29. Apr. 2022

Eröffnung

Vernissage am Freitag, 29. April 2022 // 19 Uhr

Schlüterstraße 55 //

10629 Berlin-Charlottenburg

MUK@paper positions berlin

28. Apr. 2022

28.04. – 01.05.2022

Do 18 – 21 Uhr // Fr + Sa 13 – 20 Uhr // So 12 – 18 Uhr

Deutsche Telekom Hauptstadtrepräsentanz //

Französische Str. 33 a-c

Stand # 22

Lothar Quinte: Arbeiten auf Papier

13. Okt. 2021

Vernissage am 15. Oktober 2021 // 18 – 21 Uhr

Schlüterstraße 55 //

Wielandstraße 32 // (ab 19.30 Uhr)

10629 Berlin-Charlottenburg

paper positions berlin

19. Aug. 2021 – 22. Aug. 2021

paper positions berlin, Deutschen Telekom Hauptstadtrepräsentanz

Ruza Spak: Neue Arbeiten auf Leinwand und Papier

13. Aug. 2021

Neue Arbeiten auf Leinwand und Papier

Vernissage am 13. August 2021 // 18 – 21 Uhr

Schlüterstraße 55 // Wielandstraße 32

10629 Berlin-Charlottenburg

Frank Oehring

01. Mai 2021

ARBEITEN AUS DEN 1970ER JAHREN

FRANK OEHRING
Lebt und arbeitet als Künstler in Berlin. In seinem Kreuzberger Atelier entstehen neben zahlreichen Arbeiten für den öffentlichen Raum auch großformatige farbige Wandreliefs, Lichtobjekte und freistehende Skulpturen für den privaten Raum. Begonnen hat Frank Oehring mit Neonskulpturen und der Gestaltung des Informations- und Leitsystems und der großen Lichtplastik im Internationalen Congress Zentrum – ICC Berlin. Diese frühen Arbeiten wurden in dem von ZDF / ARTE produzierten Film „Neon Light Art – Objekte, die leuchten“ mit den Künstlern Stefan Antonakis, Cork Macheschi, Bruce Nauman, Frank Oehring u.a. dokumentiert. Seine abstrakten Wandreliefs sind Farb-Licht-Klang-Kompositionen von hoher Komplexität, die sich mit dem wandelnden Tageslicht ständig verändern.

Ausstellungen
Modus Berlin, Glyptothek München, Retrospektive in der Berliner Festspielgalerie, Aedes West Berlin, Extension Pavillon der Aedes Galerie Berlin, Brandenburgisches
Landesmuseum für moderne Kunst, Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin
Seine Arbeiten sind in privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten.


über die GEHIRNE
Im Zeitraum zwischen 1974 und 1979 habe ich versucht, das Phänomen Geist (Denken, Fühlen) und den daraus resultierenden räumlichen Standorten physischer und psychischer Art in Form von Gehirnplastiken skulptural zu erfassen, wobei die Ausdrucksmöglichkeit für immaterielle Energie mich am intensivsten beschäftigte. Ich entwarf unterschiedliche Gehirnplastiken aus Licht in Form gebogener Neonröhren zwischen scheibenförmigen Filterglassegmenten oder Metallrahmen. Die Form ist von vordergründigem Interesse und steht in abstrahierten Variationen von Gehirnschnitten als Symbol für Fühlen und Denken. Das computergesteuerte Lichtprogramm aktiviert das Gehirn. Entweder verinnerlicht es den begrenzten Raum der in Käfige gesperrten Gehirne (und zwar gefühlsmässig) oder es weitet seine Aktivitäten über die reale Raumbegrenzung der Käfige aus, indem es durch die Lichtintensität die Grenzen sprengt und in den Raum nach aussen aktiv wird. Vereinfacht gesagt, glimmt das Gehirn einerseits als ruhe des Energiefeld und im Extremfall rüttelt es an den Käfigwänden und springt den Betrachter wie animalisch an. Und zwischen diesen beiden Extremen kann man wie bei einer tonalen Komposition die Dramaturgie der Gefühlsintensionen ausbreiten - eine Skala zwischen Langeweile und Hektik, Kontemplation und Geschäftigkeit, Vertrautheitund Entfremdung, Chaos und Ruhe.

Frank Oehring

Lights on!

07. Feb. 2021

»Rot: Die Farbe der Potenz. Rot ist geballte Energie und manifestiert sich im Glutrot der untergehenden Sonne. Die Macht der Roten Farbe: eine geistige Kraft ist sie. Die Farbe mit der größten Potenz macht high... Rote Farbe sehen, fühlen, hören, erfrischt, macht stark – gibt dir Kraft.«

Rupprecht Geiger (1975/78)

Georg Karl Pfahler

11. Sep. 2020

Vernissage am 11. September 2020 // 19 – 21 Uhr

Schlüterstraße 55 // Wielandstraße 32

10629 Berlin-Charlottenburg

MUK@paperpositions berlin

10. Sep. 2020 – 13. Sep. 2020

Do 14 – 22 Uhr // Fr + Sa 12 – 20 Uhr // So 11 – 18 Uhr

Flughafen Tempelhof // Hangar 4
Stand B06

Elisabeth Lux // Frank Oehring

23. Juli 2020

Vernissage am 23. Juni 2020 // 18 – 21 Uhr

Schlüterstraße 55 // Wielandstraße 32

10629 Berlin-Charlottenburg

Werke aus dem Bestand

11. Juni 2020

WERKE AUS DEM BESTAND

Leo Erb // Rupprecht Geiger // Günther Uecker

Eröffnung am 11. Juni 2020 // 18 Uhr

Schlüterstraße 55 // Berlin-Charlottenburg

los@muk Art by Rolf Hans

06. März 2020

artKARLSRUHE

13. Feb. 2020 – 16. Feb. 2020

Rolf Hans

31. Jan. 2020 – 24. Apr. 2020

Josef Albers

12. Sep. 2019 – 09. Nov. 2019

SEBASTIAN MEJIA »PALMS«

16. Juli 2019

Opening

paper positions basel

01. Juni 2019 – 16. Juni 2019

Di 18-21 Uhr // Mi-Sa 11-20 Uhr // So 11-17 Uhr
Ackermannshof // St. Johannes-Vorstadt 19-21 // 4065 Basel Stand No. 28
MUK @ paper positions basel

Günther Uecker

26. Apr. 2019

Günther Uecker, Schlüterstrasse 55, Berlin
Eröffnung, 26. April 19-21 Uhr

RUPPRECHT GEIGER

24. Jan. 2019


RUPPRECHT GEIGER, Schlüterstrasse 55, Berlin
Eröffnung, 18-21 Uhr

Cologne Fine Art, Köln

22. Nov. 2018 – 25. Nov. 2018

Highlights in der Residenz, München

17. Okt. 2018 – 21. Okt. 2018